Neue Bilder sind online

Die Bildergalerie wächst und die Homepage hat ein paar Ergänzungen erfahren.

Schweizer Meisterschaft der Kantonalmeister

An der diesjährigen SM haben wir den guten 10. Schlussrang erreicht.

Beachturnier

Wer wird Sandkönig oder Sandkönigin?

 

Leider musste das Turnier wegen schlechten Wetters abgesagt werden

Wir freuen uns auf nächstes Jahr

 

Beachturnier in der Badi Beringen am Sonntag 21. Juni 2015 von 9:45 Uhr bis ca. 16 Uhr

In jeder Runde hat man per Los einen anderen Partner oder Partnerin. Es ist also alles möglich. Maximale Teilnehmerzahl sind 32 Personen.

Meldet euch nur an, wenn ihr einigermassen spielen könnt. Gespielt wird nach den offiziellen Beachvolleyballregeln, zwei gegen zwei.

 

Schaffhauser Kantonalmeister

Wir haben es geschafft, wir sind wieder Kantonalmeister.

Auf nach Delémont.

Linth Cup – ein Erfolg!

Sonntagsgruss liebe Stonewellers,

Ein sehr guter 4. Rang ists gestern nach einem famosen Spiel gegen unsere Freunde aus Näfels um den 3. Platz geworden. Knapp wars im 2. Satz; wir führten lange mit hohem Abstand und hätten den Satz eigentlich für uns entscheiden und einen Entscheidungssatz erzwingen müssen. Eine Schwäche in unserer Abnahme hat die Näfelser jedoch wieder aufschliessen lassen – letztlich hat Nico uns gebodigt – mit einem 0er Angriff auf ca. 4 Meter und gefühltem Loch im Hallenboden. Aber schön wars trotzdem!!

Link zu den Bildern:

(DZ)

DSC_8708

Letzte Runde Zürcher Wintermeisterschaft – 7. März – kein optimaler Saisonschluss

Schaffen wir es gegen den 1. (NS) und 3. (MR Wiesendangen) den 2. Platz zu verteidigen? NS ist schon klar Sieger und Wiesendangen liegt knapp hinter uns. Um es vorweg zu nehmen, nein, wir haben beide Spiele verloren und rutschen damit auf den 4. Schlussrang ab. Gegen NS war es ein tolles Spiel, 1. Satz deutlich an NS, 2. Satz sehr deutlich an uns, der Entscheidungssatz muss ran. Obwohl wir beim Seitenwechsel noch vorne lagen verloren wir am Schluss knapp 13:15. Damit war wohl die Luft draussen, gegen Wiesendangen funktionierte nicht viel (waren wir gedanklich schon bei Reto’s Raquelette?). Es war ein Spiel zum vergessen, was wir jetzt auch gerade tun. Aber nächste Saison werden die Karten ja wieder neu gemischt  – wir freuen uns jetzt schon – Attaque!

 

(St)

5. Runde Zürcher Wintermeisterschaft – 28. Februar – klare Sache

3. gegen 5. (Rikon) und 6. (Wila-Turbenthal) tönt nach einer klaren Sache. Volleyball wird aber auf dem Spielfeld und nicht auf dem Papier entschieden und sowohl Tagesform wie auch der Kopf spielen eine grosse Rolle. Wir waren bereit und in beiden Spielen jeweils schnell in den Sätzen voraus. Leider liess dann die Konzentration etwas nach, so dass wir die Gegner wieder etwas herankommen liessen. Aber schlussendlich gewannen wir beide Spiele klar 2:0 und taten was fürs Satz- und Ballverhältnis. Das zählt auf dem Papier und so haben wir uns wieder auf den 2. Rang gespielt.

(St)

Schaffhauser Wintermeisterschaft 

Wir sind auf Meisterkurs!

In der ersten Runde der Schaffhauser Wintermeisterschaft haben wir von vier Spielen drei gewonnen und ein Spiel  mit 25:17 und 23:25 unentschieden gespielt.

Unser Fanclub ist sehr zahlreich erschienen und hat uns tatkräftig unterstützt. Danke!

Falls du bei den beiden letzten Spielen auch mitfiebern möchtest, findest du uns am Nachmittag vom 28. März 2015 in der Dreifachhalle Breite.

Wir freuen uns auf jede Unterstützung.

(RS)

Kohlfirstturnier 2015

Auch in diesem Jahr hat eine schlagkräftige Truppe am Kohlfirstturnier in Marthalen teilgenommen. Die Teilnehmenden nahmen das Turnier nicht auf die leichte Schulter, denn schliesslich galt es, die Turniersiege der letzten Jahre zu bestätigen. Rolf, Alex, Tobi, Christian, Hanspeter, Reto, Thomas und unsere Gastspielerin Lea lösten die Aufgaben hervorragend. Sichtlich zur Freude von unserem Ehrenmitglied Armin, gewannen wir jeden Satz. Ein Wellnesskorb mit vielen Kosmetikprodukten durften wir als Trophäe am Schluss in die Höhe stemmen.

IMG_0855

Gruppenfoto Kohlfirstturnier

 

(TA)

 

Zweite Runde Winterthur

Die zweite Runde in W’thur war nicht so erfolgreich wie die erste.
Das erste Spiel haben wir 2:1 gewonnen, im zweiten mussten wir nicht nur eine 1:2 Niederlage hinnehmen, Stephan hat sich auch noch verletzt.
Bei einem missglückten Angriff stolperte er und fiel mit dem Kopf auf ein Bänkli. Resultat: Platzwunde am Kopf, eine Beule? am Arm und 2 Wochen Sportverzicht.
Wir wünschen gute Besserung!!